Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

valhalla
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von valhalla » Mo 1. Apr 2024, 17:21

Nach dieser Runde scheinen sich erste Tendenzen abzuzeichnen. Salzburg behält im Schlager in Graz die Oberhand, und gewinnt mit 1:0. Dadurch hat man nun fünf Punkte Vorsprung auf Sturm. Der LASK kann zum ersten Mal 2024 einen vollen Erfolg verbuchen, und gewinnt mit 1:0 zu Hause gegen Klagenfurt. Rapid schreibt wieder sportliche Schlagzeilen, und gewinnt in Hartberg mit 3:0. Damit bleibt man an den Linzern dran um Platz 3. Hartberg und Klagenfurt haben bislang im MPO nur Niederlagen einstecken müssen, und bestreiten nächste Runde das direkte Duell.
Im APO ist das oberste Ziel: "NICHT VERLIEREN!!" Dadurch sind die Spiele eher keine fußballerischen Leckerbissen, um es gelinde zu formulieren. In sechs Spielen gab es fünf Remis. Auch die Austria und der WAC schaffen keine Siege. Beim WAC scheint das nicht Erreichen des MPO doch Spuren zu hinterlassen. Holte man sowohl gegen die WSG Tirol als auch gegen Altach glücklich einen Punkt, war eher das schlechtere Team. Die Austria gegen Altach und BW Linz jeweils eher das bessere Team, schafft es aber nicht Tore zu erzielen - wie schon die gesamte Saison über. Die WSG Tirol hat mit dem Sieg in Lustenau wohl, vor allem mental, einen großen Sprung gemacht. Man liegt jetzt gleich auf mit BW Linz und Altach, fünf Punkte vor Lustenau. Die Entscheidungen um die Meisterschaft bzw. den Abstieg sind damit definitiv noch nicht gefallen, aber aktuell sieht es nach einem weiteren Meistertitel für Salzburg, und einem Team aus Vorarlberg weniger in der Bundesliga aus.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 615
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von stefan » Mi 10. Apr 2024, 09:30

Diese Reform der österreichischen Bundesliga hat meiner Meinung nach überhaupt nichts gebracht (war schon vorher dagegen). Die Teilung in Meister- und Qualigruppe total sinnlos. Die Aufstockung von 10 auf 12 Mannschaften hat das Niveau herabgesetzt. Wäre dafür wieder zum alten System zurückzukehren. 10 Mannschaften und 2 x Hin- und Rückrunde. Bis auf Sturm und Salzburg gibt es keine Mannschaft, die konstant ihr Level halten kann. Vielleicht noch Lustenau, halt auf niedrigerem Niveau.

Wie seht ihr das Couchcoach, valhalla und Co?
Zuletzt geändert von stefan am Fr 12. Apr 2024, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.

valhalla
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von valhalla » Mi 10. Apr 2024, 22:38

Das sehe ich ehrlich gesagt ein wenig konträr. Ich denke das sich das Niveau in Summe ein wenig gesteigert hat, wobei ich da nicht die Ligareform als Hauptgrund sehe. Eher die konstante Beteiligung in den internationalen Bewerben von RBS, welche dann auch die anderen Teams gepusht hat.
Was die Ligareform auf jeden Fall gebracht hat, ist Spannung. Wer schafft es ins MPO, wer muss im APO ran? Dort ist es natürlich eine unglaubliche Nervenschlacht wie aktuell auch sehr gut sehen kann. 8 von 9 Spielen endeten Remis, die Angst zu verlieren ist unglaublich präsent. Was sich leider nicht sehr positiv auf die Spielqualität auswirkt. Ansonst gebe ich dir vollkommen Recht, hat die Reform auch mMn nicht wirklich was gebracht. Das größte Problem mMn ist die 2. Liga, die nicht Fisch noch Fleisch ist, oder anders gesagt zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel.
Ich persönlich würde sogar in die andere Richtung gehen, und auf eine 14er oder gar 16er Liga mit je einem Hin- und Rückspiel aufstocken. Ein Fixabsteiger und einer in die Relegation. Darunter drei Regionalligen, wo jeweils der Meister, sofern Aufstiegswillig und finanziell auch fähig, mit dem Vorletzten der BuLi ein "Miniturnier" (jeder gegen jeden Hin- und Rückspiel) um die 2 Plätze in der BuLi ausspielt. Damit wäre wohl für zehn Teams der Klassenerhalt, und damit eine langfristige Planung gesichert. Die Teams die gegen den Abstieg spielen, wären sonst wohl eher Teams in der 2. Liga, und sollten so zumindest finanziell besser aufgestellt sein als aktuell. Das wäre mal ein Vorschlag von mir, den ich hier gerne in die Diskussionsrunde werfe.


Anderes Thema: Sageder muß beim LASK gehen. Für mich überraschend, das er so lange Zeit bekam nach der Durststrecke im Frühjahr. Jedoch hatte ich nie das Gefühl, dass er wirklich beim LASK angekommen ist. Die gesamte bisherige Saison lief für mein Empfinden ein wenig unrund. Wobei ich dafür auch die Kaderplanung ein mitverantwortlich mache. Für meinen Geschmack zu aufgebläht, und einige Führungsspieler, wie z.B. Michorl standen sehr schnell am Abstellgleis. Die Rückkehr zum 3-4-3 sehe ich auch als Problem, da die Spieler mMn diese Aufstellungsvariante nicht hergeben. Vor allem die IV's sind mMn zu schwach für diese Variante. Als Beispiel sehe ich Andrade, der in der Blütezeit des LASK mit 3-4-3 nur Ergänzungs IV war, alle drei Stamm IV waren besser. Und jetzt soll Andrade Stammspieler in diesem System sein? Klar er hat sich sicher auch weiter entwickelt, aber in Summe hat keiner der aktuellen IV's die Qualität die Trauner hatte. Bin schon gespannt wen sie in Linz für die kommende Saison holen werden, jetzt übernimmt erst mal der aktuelle Kotrainer.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Couchcoach
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 941
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von Couchcoach » Do 11. Apr 2024, 12:32

Ich bin da wirklich unschlüssig, weil manchmal ein neuer Impuls im Modus doch Anreize und mehr Wettbewerb schafft, obwohl ich eher an bewerten Modellen hafte, besonders wenn sie was symmetrisches haben.
Darum mag ich einfach auch zB das 32erModell der alten WM oder CL. Anderseits fand ich dann in den letzten beiden Europacupjahren gerade die Stellen wo sich die Wettbewerbe mit Quereinstiegen kreuzen besonders interessant.
nationale Meisterschaften mit Ligabetrieb leben am ende einfach vom jedergegenjeden, ohne dass die einen den spielbetrieb früh einstellen müssen während die guten das ganze jahr spielen. Was mir gar nicht gefällt ist, wenn imlaufe des Wettbewerbs gewonnene Punkte ganz oder teilweise wieder gestrichen, wegdividiert werden. Wenn von einem Sieg proportional mehr gestrichen wird, als von einem Remis und von einer Niederlage, leidet amende doch der offensivFußball, denke ich....
Aber einen guten Vorschlag, wie man imlaufe einer Saison die Langeweile einbremsen könnte, weil die punktabstaende schon so groß geworden sind, habe ich nicht parat 😂.
Mein Eindruck ist jedenfalls, dass die Mitte der Liga dichter geworden ist und dass hier der frühe Split mehr Positionswechsel im zweiten Teil der Ligaphase nicht mehr zulässt.
Ob jetzt aber eine zu große Fluktuation im Spielerkader aller Verfolger, oder finanzielles und wirtschaftliches Potential der Vereine Hauptursache ist, vermag kaum einzuschätzen, weil ich da, denke ich zuwenige spiele oder nur zu kurze Abschnitte sehe.
Die Formel "mehr Aufsteiger" hat, denke ich, das höchste Potential das Niveau insgesamt zu steigern, weil dann eher mal ein guter hochkommt und durchstöst. Aber ob die unteren Ligen eine solche Saison planen und wirtschaftlich stemmen können, kann ich zu wenig abschätzen.
Bei je 2x hin und Rück ist eine 10erLiga das Limit, und dann sind 2Absteiger schon fast zuviel.

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2021/2022: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 4 Silber, 2 Bronze
Tippspiel 2021/2022: Bronze Toto-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 4 Silber, 2 Bronze
Beiträge: 1110
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von Rosenborger » Fr 12. Apr 2024, 07:08

Couchcoach hat geschrieben: Do 11. Apr 2024, 12:32
Aber einen guten Vorschlag, wie man imlaufe einer Saison die Langeweile einbremsen könnte, weil die punktabstaende schon so groß geworden sind, habe ich nicht parat 😂.
Da wäre man dann vermutlich relativ schnell wieder bei Playoff-Spielen, von denen ich in einer Liga allerdings nicht soviel halte. Das sieht für mich dann immer nach Pokal mit Vorlauf aus. Und diesen Best-of-irgendwas-Serien kann ich auch nicht viel abgewinnen, auch wenn das in anderen Sportarten durchaus erfolgreich praktiziert wird.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

valhalla
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von valhalla » Sa 13. Apr 2024, 15:18

RB Salzburg scheint in eine kleine Krise gestolpert zu sein. Nach dem Aus im Cup gegen Sturm, und dem 1:1 gegen Rapid in der Meisterschaft folgte gestern dann ein 0:3 in Linz beim LASK. Besonders augenscheinlich die Aussetzer in der Defensive, und die harm- und ideenlose Offensive. Nach dem Sieg in Graz sah ich schon eine kleine Vorentscheidung um den Titel, jetzt könnte Sturm mit einem Derbysieg in Hartberg punktetechnisch wieder zu RBS aufschließen. Somit bleibt die Liga spannend, eine Entscheidung ist damit weiter vertagt.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Couchcoach
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 941
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von Couchcoach » So 28. Apr 2024, 15:47

Hat sich Rapid heute für das Cupfinale geschont, oder was war das heute in Linz??
Wie steht der GesamtVergleich zw LASK und Hartberg? Kürzlich +1tor für Hartberg, die ersten 2spiele, glaub ich, 2 unentschieden.
- es zählt doch der Direktvergleich über alle 4 Partien, oder?
Ein Auswärtssieg heute für Graz wäre das ganz große Ding. 1P auch schon ne solide Arbeitsgrundlage für die letzten 3 Saisonspiele.

stefan
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 615
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von stefan » Mo 29. Apr 2024, 07:54

Rapid baut leider immer mehr ab. Der 3. Platz nicht mehr zu erreichen und wenn nicht das Unerwartete passiert und sie das Cup Finale gewinnen, dann müssen sie schauen, dass sie sich überhaupt für die Conference League Qualifikation qualifizieren.

valhalla
Forumstrainer
Forumstrainer
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von valhalla » Mo 29. Apr 2024, 21:41

Im Cupfinale ist Sturm für mich der klare Favorit, auch wenn das 2:2 in Salzburg sicher anstrengender war als Rapids 0:5 in Linz. Die mentale Komponente nach so einer desolaten Leistung ist mMn schlimmer als die körperliche.
Rapid hat die schlechteste Bilanz im Vergleich der MPO-Teams gegeneinander, wenn sich die letzten drei Runden nicht drastisch etwas ändert kann man die EC-Pläne für kommende Saison in Hütteldorf ad acta legen. So wird Platz 5 schon eine harte Aufgabe, und wenn man dann noch gegen die Austria am EC-Ticket scheitert, ist wieder Feuer am Dach bei Rapid.
Die Meisterschaft bleibt spannend, Sturm konnte den Deckel im direkten Duell nicht drauf machen, mußte am Ende über das Remis froh sein. Die Grazer hätten aber auch vorher schon das dritte Tor nachlegen "müssen". Salzburg mit einer bemerkenswerten zweiten Hälfte, die an "alte Zeiten" erinnerte. Es bleiben drei spannende Runden in denen ich keine Prognose wage, zu unkonstant spielen die Teams aktuell, oder anders gesagt, jeder kann jeden bezwingen.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Couchcoach
Säule des Vereins
Säule des Vereins
Beiträge: 941
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:37
Lieblingsverein: FC Bayern

Re: Bundesliga und ÖFB-Cup 2023/24

Beitrag von Couchcoach » Di 30. Apr 2024, 13:35

Rapid, das ist wirklich unter aller... Von den 7partien nur 1x gewonnen. Vielleicht liegt ihnen Hartberg besonders. - hoffentlich!!, da könnt es noch drauf ankommen, weil sonst noch auswärts in Klagenfurt und Salzburg, die diesesmal nix herschenken können. Ein guter Punkt in Salzburg war noch dabei bzw die ersten 3partien noch ok, der Rest war einfach saumäßig. Die Chancen jetzt vs Graz im Cupfinale wohl minimalst.
Und Graz... Ich glaube und hoffe, die ziehen es jetzt durch. Mit Double.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste