WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Antworten
Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 782
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von Rosenborger » Mi 13. Jun 2018, 14:45

Es ist zwar noch etwas hin, aber die WM 2026 wurde gerade an die USA, Mexiko und Kanada vergeben, das Nachsehen hat Marokko. Damit steht dann die Hälfte der nordamerikanischen Vertreter schon fest. Da es die erste aufgeblasene WM wird, ist die Wahl aber sicher nicht die schlechteste.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

diyx
Profi
Profi
Beiträge: 432
Registriert: Di 27. Mär 2012, 07:53
Lieblingsverein: FC Bayern München
Wohnort: Darmstadt

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von diyx » Mi 13. Jun 2018, 19:26

Ich frage mich, was die USA damit bezwecken will, dass sie Mexiko und Kanada mit ins Boot geholt hat. Eigentlich könnten die das locker alleine organisieren, 3/4 der Spiele werden ja ohnehin in den USA ausgetragen. Und auch für Mexiko und Kanada finde ich es eigenartig, dass sie da mitmachen. Besonders, da ab dem Viertelfinale alle Spiele in der USA ausgetragen werden. Eine Verteilung von 20 / 20 / 40 Spielen in Kanada, Mexiko und USA mit Halbfinals in Kanada und Mexiko wäre mMn sinnvoller. Aber gut, mal schauen, wie es kommt.
Auch die Frage, ob alle drei Gastgeber qualifiziert sein werden, ist noch nicht geklärt. Vielleicht müssen 2 oder alle 3 in die Quali.

Generell bin ich übrigens von der Aufstockung der WM nicht überzeugt. 48 Mannschaften, davon 26 weder aus Europa noch Südamerika, das sind einfach zu viele. Da wird die Qualität ganz gehörig leiden, besonders in der Gruppenphase. Darüber hinaus finde ich Dreier-Gruppen äußerst unschön...
Außerdem gibt es jetzt nur noch ganz wenige Länder, die alleine eine WM stemmen können. Morokko gehört z.B. wohl eher nicht dazu, deshalb das negative Voting. Wahrscheinlich gibt es jetzt nur noch Deutschland, England, Frankreich, China, Japan die USA und evtl. arabische Ölstaaten, die eine solche WM ohne finanzielle Ängste alleine organisieren könnten.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1611
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von valhalla » Mo 12. Jul 2021, 14:12

diyx hat geschrieben: Mi 13. Jun 2018, 19:26 Darüber hinaus finde ich Dreier-Gruppen äußerst unschön...
Hab ich erst heute gelesen, diese Gruppeneinteilung :? Das halte ich für einen absoluten Blödsinn, da dadurch mMn die Gruppenspiele noch vorsichtiger geführt werden, denn es könnte ja schon eine Niederlage zum Ausscheiden führen. Förderlich um attraktiven offensiven Fußball zu sehen halte ich das nicht.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast