Superleague

Diskussionen über die 5JW der Saison 21/22,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 21/22 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 22/23 in der CL/EL/ECL spielen
Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 755
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Superleague

Beitrag von Rosenborger » Do 22. Apr 2021, 13:03

Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
ccfcsvw
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Bronze Komplex-Wertung --- Insgesamt: 4 Gold, 3 Silber, 1 Bronze
Beiträge: 2197
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:15
Lieblingsverein: Cork City, Werder Bremen
Wohnort: Cork
Kontaktdaten:

Re: Superleague

Beitrag von ccfcsvw » Do 22. Apr 2021, 15:48

Stimmt, Schiedsrichter braucht die Super League ja auch.
Was macht eigentlich Robert Hoyzer gerade? ^^
Be careful the cat. No say the cat is in the sack when you have not the cat in the sack.
--Giovanni Trapattoni

Vollspann
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 588
Registriert: So 20. Jul 2014, 22:01
Lieblingsverein: FSV Frankfurt

Re: Superleague

Beitrag von Vollspann » Do 22. Apr 2021, 16:24

Macaroli hat geschrieben: Mi 21. Apr 2021, 22:54 Wow, da drängt sich in den letzten Tagen und Stunden die Frage auf: Was war das?
Der Versuch einer feindlichen Übernahme des europäischen Spitzenfussballs durch JPMorgan im Verbund mit Dazn. Unter Beteiligung von
- Chinesischen und US-Amerikanischen "Investoren" vulgo Besitzern deren Investment schlicht Rendite abwerfen soll (meiste PL-Teams und Inter sowie AC Milan) denen hier dreifach höhere Erlöse (über JPM-Vorfinanzierung) und garantierte Zugehörigkeit auf ewig zugesichert wurden (Wovon derzeit Arsenal, Tottenham, Inter oder ACM weit genug entfernt sind)
- Real, Barca und Juve, die alle derzeit praktisch illiquide sind (wg Mißwirtschaft im Versuch finanziell mit den PL-Teams mitzuhalten) und für die die ca. 300 M€ Handgeld /Signing fee aktuell den Unterschied zwischen Bankrott und Überleben ausmachen könnten. (Barca zB konnte laut Kicker in der Hinrunde die Gehälter ihres B-Teams nicht vollständig bezahlen (!)
Macaroli hat geschrieben: Mi 21. Apr 2021, 22:54 Ich bin aber überrascht, wie schnell das in sich kollabiert ist und wie schnell, gerade Englands Vertreter eingeknickt sind.
Dem Guardian zufolge sind da zwei Dinge passiert:
A) Einige Top-Spieler sind zB bei Chelsea (auch zB KdB bei City) zu den wichtigen Leuten gegangen und haben klargestellt, dass sie -wenn gezwungen zu einer Entscheidung- sich eher FÜR ihre Nationalmannschaft und GEGEN die €$£ entscheiden würden.
B) Boris Johnson hat den Eigentümern durchblicken lassen, dass das für ihn eine schöne populistische Gelegenheit sein könnte, sich als Mann des Volkes zu inszenieren. Und dass er bereit wäre, dafür alle bisherigen Regelungen zu vereinfachten Arbeitserlaubnissen für Spieler und vereinfachten Steuervermeidungsmodellen für die PL-Team-Investmentunternehmen zurückzunehmen und zu verschärfen. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass er das jetzt postbrexit ohne EU-Beschränkungen ziemlich leicht umsetzen kann. (Ironisch, nicht wahr?)

Zugrunde lag dem Ganzen die Überzeugung (und DAZN-Businessproposal), dass man mit dieser €$£ -neben besserer Vermarktbarkeit in Asien und USA- um den Faktor 3 höhere Abopreise je europäischen Fan einkassieren kann.
Zuletzt hatten wir das bei der Zwangs-Splittung der Fussballrechte auf 3 Rechteverwerter je Land, zu denen versprochen wurde, dass praktisch jeder Fussballfan, der bisher EIN Abo hatte dann alle 3 Abos zahlen wird und sich das aufs doppelte summiert. Für dieses Modell hat man sehr viel Geld in die politische EU-Landschaftspflege gesteckt (besonders bei Wettbewerbskommissariat Vestager) und damit -wg abgehobener Weltfremdheit- verbrannt.

Aber reizvoll wars natürlich trotzdem gerade für die Renditeorientierten US-Sports-Investoren und deren chinesische Nachahmer, zunächst mal wären ja dreifache Einnahmen garantiert gewesen und absoluter Wettbewerbsschutz gegen unerwünschte aufkommende Konkurrenten wie Atalanta oder die SGE. Und die Sorte vertraut auch darauf, dass sie bei einem finanziellen Scheitern nach 2-3 Jahren jederzeit einfach wieder ins konventionelle Geschäft zurückkehren können. (Und sicher zurecht)
Zuerst ging ich nach links, und er auch. Dann ging ich nach rechts, und er auch. Dann ging ich erneut nach links, und er ging einen Hot Dog kaufen. (Zlatan)

BenSchreck
Star
Star
Beiträge: 1101
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:07
Lieblingsverein: Borussia M´Gladbach

Re: Superleague

Beitrag von BenSchreck » Do 22. Apr 2021, 17:55

Das Thema hatte ich hier auch nicht gefunden ...

Von mir aus können die betreffenden Spieler (das dürfte die 12 Vereine ja ganz gut abbilden) nach der nächsten WM auch gleich dort vor Ort bleiben und eine eigene Liga spielen.

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 755
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Superleague

Beitrag von Rosenborger » Fr 23. Apr 2021, 08:43

Vollspann hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 16:24

Aber reizvoll wars natürlich trotzdem gerade für die Renditeorientierten US-Sports-Investoren und deren chinesische Nachahmer, zunächst mal wären ja dreifache Einnahmen garantiert gewesen und absoluter Wettbewerbsschutz gegen unerwünschte aufkommende Konkurrenten wie Atalanta oder die SGE. Und die Sorte vertraut auch darauf, dass sie bei einem finanziellen Scheitern nach 2-3 Jahren jederzeit einfach wieder ins konventionelle Geschäft zurückkehren können. (Und sicher zurecht)
Den letzten Punkt fürchte ich auch. Wann ist denn ein großer Verein mal wirklich angegangen worden. Das beschränkte sich meist auf ein paar Punkte Abzug und internationale Sperrungen für ein, zwei Saisons. Juves Zwangsabstieg wurde damals auch ziemlich reduziert, so dass sie nicht allzu lange weg waren. Als Beispiel fällt mir spontan nur Glasgow ein, die wirklich wieder ganz unten anfangen mussten.

Was die aufkommenden Konkurrenten angeht, die dürften größtenteils nicht nachhaltig sein. Es gab ja immer wieder Vereine, die sich anschickten nach oben zu kommen und es dann doch nicht geschafft haben, weil sich Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckten. Traurigerweise sind das nicht mal immer die sportlich besseren. Das Karussell, das die Borussias und die Eintracht abziehen, ist mal wieder ein typisches Beispiel. (es reicht aber natürlich, wenn der Konkurrent im Moment da ist, um einen Platz wegzunehmen)
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4520
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Superleague

Beitrag von Sokrates » Fr 30. Apr 2021, 11:49

Rosenborger hat geschrieben: Mi 21. Apr 2021, 18:01 Mal genau nachschauen, wie das genau funktioniert. Die besten Inaktiven der Koeffiziententabelle waren dieses Jahr wohl Lyon und Valencia (auf drei Schalke...). Aber einen Fixplatz können die ja wahrscheinlich nicht bekommen, sondern in der Quali nehm ich an.
Wo du grad' Schalke :s04: erwähnst, blitzt bei mir der (skurrile) Gedanke auf, dass sich über diesen Um-/Schleichweg "TeamKoeffizient" zumindest theoretisch eine Mannschaft, die in der natiomalen Liga sportlich ABGESTIEGEN ist, für die ChampionsLeague qualifizieren könnte !? *lol*

Allerdings habe ich den betreffenden Passus (s.u.) so verstanden, dass es sich um die zwei TK-höchsten EL-Teilnehmer handelt, oder!? Und wie soll'n DIE dann ersetzt werden !?
de.uefa.com hat geschrieben:...Die letzten beiden Startplätze gehen an die zwei Vereine mit dem höchsten Klubkoeffizienten der Fünfjahreswertung, die sich nicht für die Gruppenphase der Champions League, aber für die Qualifikationsphase der Champions League, die Europa League oder die Europa Conference League qualifiziert haben ...
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 755
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Superleague

Beitrag von Rosenborger » Fr 30. Apr 2021, 13:17

Sokrates hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 11:49

Allerdings habe ich den betreffenden Passus (s.u.) so verstanden, dass es sich um die zwei TK-höchsten EL-Teilnehmer handelt, oder!? Und wie soll'n DIE dann ersetzt werden !?
de.uefa.com hat geschrieben:...Die letzten beiden Startplätze gehen an die zwei Vereine mit dem höchsten Klubkoeffizienten der Fünfjahreswertung, die sich nicht für die Gruppenphase der Champions League, aber für die Qualifikationsphase der Champions League, die Europa League oder die Europa Conference League qualifiziert haben ...
Ok, das macht mehr Sinn. Am einfachsten wäre es wohl, wenn es ein Team treffen würde, dass in der CL-Quali ranmuss. Da verschiebt sich halt alles in der Quali nach oben. Aber wenn ich mir die momentane TK-Liste anschaue, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich mindestens um einen englischen Verein handelt, ziemlich groß (in den Top 15 der TK-Liste sind 6 drin) Erhöht sich dadurch dann die Platzanzahl auf 6, oder ist das nicht möglich. Oder maximal auf 5?
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
Sokrates
Super Star
Beiträge: 4520
Registriert: Do 2. Dez 2010, 12:20
Lieblingsverein: Eintr. BS, FC St.Pauli, Dt.Nat-11
Wohnort: Salzgitter

Re: Superleague

Beitrag von Sokrates » Fr 30. Apr 2021, 17:21

Rosenborger hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 13:17
de.uefa.com hat geschrieben:...Die letzten beiden Startplätze gehen an die zwei Vereine mit dem höchsten Klubkoeffizienten der Fünfjahreswertung, die sich nicht für die Gruppenphase der Champions League, aber für die Qualifikationsphase der Champions League, die Europa League oder die Europa Conference League qualifiziert haben ...
[...] Erhöht sich dadurch dann die Platzanzahl auf 6, oder ist das nicht möglich. Oder maximal auf 5?
Stimmt, ist ja auf max 5 gedeckelt, zur Zeit ... wäre aber doof, wenn ANDERE Mannschaften der Nation dann auch noch CL u/o EL gewännen ;-) Bin gespannt, wie sie das regeln wollen... Aber sind ja noch ein paar Tage hin...
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Benutzeravatar
Rosenborger
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Tippspiel 2020/2021: Silber Komplex-Wertung, Silber TOTO-Wertung --- Insgesamt: 3 Gold, 6 Silber, 0 Bronze
Beiträge: 755
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 18:36
Lieblingsverein: B04, SCF, RBK, VfL Sifi, FC Basel
Wohnort: Kurpfalz

Re: Superleague

Beitrag von Rosenborger » So 2. Mai 2021, 19:29

Heute gab es wieder Proteste gegen die Superleague. In England blieb es wohl größtenteils friedlich, aber die Partie Manchester gegen Liverpool musste nach einem Sturm aufs Stadion abgesagt werden.
Ikke sitt inne når alt håp er ute!

Benutzeravatar
Macaroli
Super Star
Beiträge: 3820
Registriert: Do 25. Aug 2011, 19:45
Lieblingsverein: Bayern München, VfB Bad Mergentheim
Wohnort: Neustadt/ Aisch
Kontaktdaten:

Re: Superleague

Beitrag von Macaroli » Do 6. Mai 2021, 21:59

Rosenborger hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 09:23Was das Druckmittel angeht, bin ich nicht ganz so optimistisch. In den nächsten Monaten ist das erstmal tot, aber beim nächsten Mal werden es die Vereine einfach richtig durchziehen.
Ja, das denke ich auch. Den Zeitraum würde ich mir nicht trauen einzuschätzen, aber von ersten Moment an, als klar war, das Projekt scheitert in dieser vorgestellten Art und Weise haben bestimmt die Bestrebungen begonnen, wie man das besser und Massenaktzeptabler aufziehen kann. Jetzt ist natürlich ein schlechter Zeitpunkt und gerade in England haben einige Fans noch einmal lautstark ihre generelle Abneigung gegen diese Super League artikuliert. Aber generell haben Strukturen außerhalb von FIFA und UEFA, die eben alles andere als Sympathieträger sind eine Chance. Man muss halt die Fans mitnehmen, dann kann das beim nächsten Mal (vielleicht schon in 1-2 Jahren?) klappen.
Rosenborger hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 09:23Wenn sich wirklich etwas ändern soll, müsste der politische Wille da sein, die großen Verbände und Vereine einzuhegen. Solange man die noch mit (finanzpolitischen) Samthandschuhen anfasst, passiert da nichts.
Nochmal ja, diesmal war auch von politischer Seite (Johnson, Macron) ein relativ hoher Druck aufgebaut worden. Es ist ja nur ein Zeichen, dass es gehen würde, wenn man wollte.
Danke für den Link von der Süddeutschen. Das ist neben der ganzen Struktur der Super League, das nächste, was mich sehr gestört hätte. Nämlich, dass man damit ohne jede gewachsene Verbandsstruktur und ohne auch nur jegliche Basisbeteiligung komplett neue Verhältnisse im Machtgefüge des Weltfussballs erschaffen hätte. Und ausgerechnet eine Person wie Pérez wäre eine Art neuer stärkster Mann im Fussball geworden. Und dieser hatte dann auch gleich angedeutet, dass man alles (in dem Fall die Spielzeit) in Frage stellen kann.
Vollspann hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 16:24- Real, Barca und Juve, die alle derzeit praktisch illiquide sind (wg Mißwirtschaft im Versuch finanziell mit den PL-Teams mitzuhalten) und für die die ca. 300 M€ Handgeld /Signing fee aktuell den Unterschied zwischen Bankrott und Überleben ausmachen könnten. (Barca zB konnte laut Kicker in der Hinrunde die Gehälter ihres B-Teams nicht vollständig bezahlen (!)
Das ist gleich mal die nächste Frage, die bei mir immer wieder aufflopt. Nach Presseberichten ist die ganze spanische Liga gefühlt zahlungsunfähig. Und das seit Jahren. ;) Natürlich sind ein Gefühl und die Realtität zwei verschiedene Sachen. Aber die Berichte über nicht bezahlte Gehälter (sinnigerweiße bei der B-Elf ^^) habe ich auch gelesen. Die Aussage von Reals Pérez "2024 sind wir alle tot" hat zumindest mal aufhorchen lassen. Zugegeben, bisher kenne ich auch noch keine verbindlichen Vollzugsmeldungen in Sachen Transfers. Aber eigentlich wäre Real dann auch nicht in der Lage einen Alaba noch dazu zu holen, der vermutlich Aussgaben in einem dreistelligen Millionenbetrag bedeuten würde (bei einem 5-Jahresvertrag).
Sokrates hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 11:49Wo du grad' Schalke :s04: erwähnst, blitzt bei mir der (skurrile) Gedanke auf, dass sich über diesen Um-/Schleichweg "TeamKoeffizient" zumindest theoretisch eine Mannschaft, die in der natiomalen Liga sportlich ABGESTIEGEN ist, für die ChampionsLeague qualifizieren könnte !? *lol*
Sogar der Postillon hatte das aufgegriffen. An Sich ist bei dieser ganzen Konstuktion der Super League ein Schalker Start nicht wirklich Satire, sondern wäre im Bereich des Realistischen gewesen.
Ich hatte vor der Saison ein Angebot aus England. Wäre ich bloß hingegangen. In England ist Fußball wenigstens noch Männersport - und nichts für Tunten. (Axel Kruse)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste