Bundesliga 2017/18

valhalla
Super Star
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Bundesliga 2017/18

Beitrag von valhalla » Di 25. Jul 2017, 14:11

Hallo Leute!
Nachdem am Wochenende die Bundesliga gestartet ist, öffne ich mal einen Post dazu.

RB Salzburg startet mit einem deutlichen 2:0 beim WAC, und hat bislang alle Pflichtspiele zu Null gewonnen. Altach besiegt im Duell der EL-Starter die Austria mit 3:0. Sturm holt einen 0:2 Rückstand noch auf, und gewinnt mit 3:2 gegen St. Pölten. Rapid geht mit 10 Mann 2:0 in Führung, verspielt diese aber noch, und muss sich mit einem 2:2 gegen Mattersburg zufrieden geben. Aufsteiger LASK kann die Rückkehr ins Oberhaus erfolgreich gestalten, und fertigt die Admira mit 3:0 ab.
Für mich ist auch heuer wieder RBS der klare Favorit auf den Titelgewinn, die haben jedes Jahr trotz der Abgänge immer wieder genug Qualität um die österreichsche Liga zu gewinnen. Fink hat die Austria zum ersten Verfolger auf denTitel ausgerufen ... und einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Die linzer Aufsteiger starten toll, und könnten die positive Überraschung in dieser Saison werden. Qualität sollte genug vorhanden sein.
Jetzt muss man die ersten 5 Runden mal abwarten um gewisse Tendenzen zu erkennen, wo es für die einzelnen Teams hingeht.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von stefan » Di 25. Jul 2017, 17:17

Heuer wird es ja wohl nur um die EC-Plätze interessant. Meister wird wohl wieder Salzburg und Absteiger gibt es in der Regular Season keinen. Der zweite CL-Platz und die drei EL-Plätze werden wohl heiß umkämpft werden. De facto können sich wohl alle Teams Chancen ausrechnen. Aber genaueres wissen wir vermutlich erst im Frühjahr, wenn die Meisterschaft und der Cup in die entscheidende Phase geht.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von valhalla » Di 22. Aug 2017, 21:20

Die ersten 5 Runden sind gespielt, und die ersten Tendenzen zeichnen sich ab.
An der Spitze steht Sturm Graz mit 5 Siegen aus ebensovielen Spielen, damit wurde ein neuer Clubrekord aufgestellt. Bei Sturm läuft es derzeit wirklich gut, und das System von Foda ist absolut zu erkennen. Die Spieler setzten das aktuell auch perfekt um.
Dahinter steht RB Salzburg mit 4 Siegen und einem Remis, welches der Aufsteiger aus Linz geholt hat. Salzburg präsentiert sich in toller Verfassung und zeigt wieder ausgezeichneten Fußball. Eine Tordifferenz von 14:3 sagt da eigentlich schon alles. Am Wochenende kommt es zu Kracher Sturm gegen Salzburg, das wird sicher ein tolles Spiel. Die beiden haben sich vom Rest der Liga schon ein wenig abgesetzt, denn der Dritte hat schon 7 Punkte Rückstand auf Sturm. Zu diesem Zeitpunkt der Saison noch nicht sehr aussagekräftig, aber doch eine Tendenz.
Am dritten Platz steht derzeit der LASK, also der Aufsteiger. Stabile Leistungen und vor allem extrem gefährlich nach Standards. Alle 6 Treffer der Linzer fielen danach. Dahinter liegt die Austria, die sich nach einem holprigen Saisonstart gefangen hat, und nun auch gute Leistungen zeigt. Zum richtigen Zeitpunkt mMn, denn ein Ausscheiden gegn Osijek wäre ein schwerer Schlag für die 5JW. Auf den Plätzen 5 und 6 liegen der Wolfberger AC und Admira punktegleich mit 6 Punkten. Denke Admira wird das auch in etwa am der Saison werden, der WAC wird sich da nicht halten können. Die Admira spielt phasenweise sehr guten Fußball, beim WAC passiert noch viel über Krampf und Kampf.
Auf Platz 7 steht Rapid, einfach enttäuschend, nicht nur der Rang, auch die Vorstellungen. Zwei Mal wurde ein 2:0 aus der Hand gegeben, und man musste sich mit einem Remis begnügen. Auch der vom Ergebnis deutliche Sieg in St.Pölten (4:1), war nicht so sicher. Nach dem Anschlusstreffer war da wieder Feuer am Dach. Gegen Admira und Sturm wurde man erst viel zu spät "munter" um die Partie noch zu drehen. Dann folgt Mattersburg auf Platz 8, mit soliden Leistungen aber auch nicht mehr. Die Abgänge von Röcher (Sturm) bzw. Farkas (RB Salzburg) sind nicht so leicht zu kompensieren.
Altach steht überraschender Weise nur auf Platz 9, denn die spielen prinzipiell wirklich gut, machen aber zu wenige Tore. Da bin ich aber guter Dinge, dass die Vorarlberger in den nächsten Wochen wieder weiter nach oben kommen.
Am Tabellenende liegt St.Pölten mit nur einem Punkt. Denke da wird auch nicht sehr viel nach oben gehen. Zu viele Spieler wurden abgegeben und neue geholt, die Mannschaft wird noch einige Zeit brauchen um so richtig zu wachsen, und dann könnte der Zug schon abgefahren sein. Glücklicherweise gibt es ja keinen direkten Absteiger auf Grund der Ligareform, aber ich denke die Play-Off-Spiele gegen den dritten der 2.Liga werden St.Pölten nicht erspart bleiben.

Mal schauen was die nächsten Runden so bringen, und ob sich die eine oder andere Mannschaft noch besser in Szene setzen wird, oder eine der beiden derzeitigen Topteams einen Einbruch erleidet.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von stefan » Mo 16. Okt 2017, 08:02

Zur Zeit hat sich die Bundesliga aufgesplittet in
a.) CL-Teilnehmer (Sturm, Salzburg)
b.) Euro-League Teilnehmer (Rapid, Austria und Admira)
c.) Niemandsland (LASK, Altach, WAC) und
d.) Relegationskandidaten (Mattersburg, St. Pölten)

Mal schauen, was sich in den nächsten Wochen noch tut.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von valhalla » Mo 16. Okt 2017, 22:21

Nach 11 gespielten Runden hat sich das Feld weiter gelichtet. Mitlerweile wurden Positionen bezogen, welche ich schon als sehr nahe bzw. realistisch für die Endtabelle ansehe.
Auf Platz 1steht immer noch Sturm Graz, die zwar einen kleinen Durchhänger hatten, aber doch wieder in die Erfolgsspur gefunden haben. Das System Foda funktioniert, die Neuzugänge sind echte Verstärkungen, und gute junge Spieler (z.B. Maresic) auch sehr stabil. Der Kader scheint breit genug aufgestellt zu sein, denn der Mannschaft fehlen doch einige Spieler verletzungsbedingt. RB Salzburg folgt mit einem Punkt Abstand. Die Bullen haben jedoch erst eine Niederlage und die meisten Tore erzielt und die wenigsten Gegentreffer hinnehmen müssen. Die zusätzliche Belastung der EL ist der Mannschaft ein wenig anzumerken, sind auch bei RBS einige Stammkräfte rekonvaleszent. Die Kaderdichte scheint ein wenig dünner als in den letzten Jahren, jedoch spielen extrem viele sehr junge Spieler, die sich noch stabilisieren bzw. verbessern können. Nach derzeitigem Eindruck läuft es auf ein Duell dieser beiden um den Meisterteller hinaus. Für mich ist RBS jedoch der Favorit, Sturm muss erst beweisen, dass sie dieses Niveau über die komplette Saison halten können.
Dahinter sind Rapid, Austria und Admira nur durch zwei Punkte getrennt. Es kann gut sein, dass diese drei Mannschaften auch am Ende so plaziert sind, denn keiner traue ich wirklich zu um die Meisterschaft zu kämpfen. Alle drei Teams zeigen viel Licht, aber auch viel Schatten, sind in ihren Leistungen zu unkonstant. Der Aufsteiger aus Linz ist nach sehr gutem Start in die Meisterschaft jetzt wohl in dem Bereich angekommen der "passt". Die Linzer haben wohl nicht die Qualität um in Richtung EL-Plätze zu kommen. Dem SCR Altach traue ich hingegen noch eine Verbesserung zu. Die Vorarlberger könnten sich noch zum vorigen Trio hinzugesellen, und um die EL-Plätze mitmischen. Beim WAC sehe ich ähnliches Potential wie beim LASK, zu gut um ganz unten zu stehen, aber nicht gut genug für internationale Plätze.
Am Ende stehen mit Mattersburg und St.Pölten die wohl erwarteten Schlusslichter. Ich schätze hier Mattersburg aber stärker ein, so dass sie sich die Quali ersparen werden. St. Pölten muss danach trachten bis zum Ende der Saison endlich die Spieler auch zu einer Mannschaft zu formen. Das soll ja jetzt Oliver Lederer gelingen, nachdem man Jochen Fallmann dies nicht mehr zugetraut hat. Damit man zumindest den Klassenerhalt in der Quali gegen den dritten der zweiten Liga schafft.
Ich bin auch schon sehr gespannt wie sich die weitere saison entwickelt, vor allem wie lange Sturm die Meisterschaft offen halten kann.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von stefan » Di 17. Okt 2017, 08:34

valhalla hat geschrieben:Nach 11 gespielten Runden hat sich das Feld weiter gelichtet. Mitlerweile wurden Positionen bezogen, welche ich schon als sehr nahe bzw. realistisch für die Endtabelle ansehe.
Auf Platz 1steht immer noch Sturm Graz, die zwar einen kleinen Durchhänger hatten, aber doch wieder in die Erfolgsspur gefunden haben. Das System Foda funktioniert, die Neuzugänge sind echte Verstärkungen, und gute junge Spieler (z.B. Maresic) auch sehr stabil. Der Kader scheint breit genug aufgestellt zu sein, denn der Mannschaft fehlen doch einige Spieler verletzungsbedingt. RB Salzburg folgt mit einem Punkt Abstand. Die Bullen haben jedoch erst eine Niederlage und die meisten Tore erzielt und die wenigsten Gegentreffer hinnehmen müssen. Die zusätzliche Belastung der EL ist der Mannschaft ein wenig anzumerken, sind auch bei RBS einige Stammkräfte rekonvaleszent. Die Kaderdichte scheint ein wenig dünner als in den letzten Jahren, jedoch spielen extrem viele sehr junge Spieler, die sich noch stabilisieren bzw. verbessern können. Nach derzeitigem Eindruck läuft es auf ein Duell dieser beiden um den Meisterteller hinaus. Für mich ist RBS jedoch der Favorit, Sturm muss erst beweisen, dass sie dieses Niveau über die komplette Saison halten können.
Dahinter sind Rapid, Austria und Admira nur durch zwei Punkte getrennt. Es kann gut sein, dass diese drei Mannschaften auch am Ende so plaziert sind, denn keiner traue ich wirklich zu um die Meisterschaft zu kämpfen. Alle drei Teams zeigen viel Licht, aber auch viel Schatten, sind in ihren Leistungen zu unkonstant. Der Aufsteiger aus Linz ist nach sehr gutem Start in die Meisterschaft jetzt wohl in dem Bereich angekommen der "passt". Die Linzer haben wohl nicht die Qualität um in Richtung EL-Plätze zu kommen. Dem SCR Altach traue ich hingegen noch eine Verbesserung zu. Die Vorarlberger könnten sich noch zum vorigen Trio hinzugesellen, und um die EL-Plätze mitmischen. Beim WAC sehe ich ähnliches Potential wie beim LASK, zu gut um ganz unten zu stehen, aber nicht gut genug für internationale Plätze.
Am Ende stehen mit Mattersburg und St.Pölten die wohl erwarteten Schlusslichter. Ich schätze hier Mattersburg aber stärker ein, so dass sie sich die Quali ersparen werden. St. Pölten muss danach trachten bis zum Ende der Saison endlich die Spieler auch zu einer Mannschaft zu formen. Das soll ja jetzt Oliver Lederer gelingen, nachdem man Jochen Fallmann dies nicht mehr zugetraut hat. Damit man zumindest den Klassenerhalt in der Quali gegen den dritten der zweiten Liga schafft.
Ich bin auch schon sehr gespannt wie sich die weitere saison entwickelt, vor allem wie lange Sturm die Meisterschaft offen halten kann.

lg
Bin großteils deiner Meinung, nur was Sturm anbelangt, glaube ich nicht, dass sie ab dem Frühjahr, in dem Salzburg meist bärenstark ist, auch nur annähernd mithalten werden können. Eher wird es noch spannend um den zweiten CL-Platz, um den vermutlich auch noch die beiden Wiener Großklubs ein Wörtchen mitreden werden. Zwischen Admira und Altach wird es meiner Meinung nach um den 5. Meisterschafts- und vermutlich auch letzten EL-Platz gehen.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von valhalla » Mi 6. Dez 2017, 23:33

RB Salzburg ist Herbstmeister, punktegleich vor Sturm Graz. Die Grazer bleiben an RBS dran, und haben ihren neuen Trainer präsentiert - Heiko Vogel! Ich persönlich bin da doch ein wenig überrascht, hätte nicht mit einem so klingenden Namen gerechnet. Der Mann hat Basel in der CL in Achtelfinale geführt und das Double in der Schweiz gewonnen. Ich hoffe er kann mit Sturm weiter attraktiven, guten Fußball bieten und die Grazer auch international in eine Gruppenphase bringen.
In Summe bin ich positiv gestimmt, und hoffe auf qualitativ gute, und erfolgreiche Arbeit von Vogel in graz.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von stefan » Mo 11. Dez 2017, 08:51

Rapid und Austria Wien kommen nicht richtig auf Touren und schwächeln vor allem gegen "schwächere Gegner". Die ersten zwei Plätze dürften vor für die beiden nicht mehr erreichbar seien. Um die drei verbleibenden EL-Plätze gibt es noch einen harten Kampf zwischen Rapid, Austria, LASK, Altach und Admira. Sturm Graz überraschend konstant (oft auch mit dem Glück des Tüchtigen) und nach dem Abgang von Franco Foda einen nam- haften Nachfolger. Ich hoffe für Sturm, dass sie weiterhin dieses Niveau halten können. LASK mischt auch noch vorne mit, über die Saison gesehen, werden sie aber wohl auf Platz 7 zurückfallen. Mattersburg und WAC im Niemandsland, St. Pölten gegen den Abstieg. Rapid bleibt hoffentlich 3., zwischen Altach, Admira und Austria wird es wohl eng werden. Mal schauen wie lange Thorsten Fink noch Lust hat. Für mich wirkt er ziemlich ratlos.
Nachdem der Fussballherbst so gut wie vorbei ist, wünsche ich Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gesundes, fussballmäßig interes-santes, 2018.

stefan
Profi
Profi
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Jun 2014, 12:59
Lieblingsverein: Rapid Wien

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von stefan » So 18. Feb 2018, 12:20

Erschreckend die Leistungen von Rapid und Austria Wien. Für AW wird es, wenn keine signifikante Verbesserung eintritt, nichts mit dem Europacup- startplatz. Ob das jetzt an der Mannschaft oder am Trainer liegt, weiss ich nicht. Ähnlich Rapid, die auf den 4. Platz abgerutscht sind. Jedoch ist der Vorsprung auf Platz 6 zur Zeit noch ausreichend. Überraschend stark der LASK und Mattersburg. Sturm hat den Trainerwechsel noch nicht verkraftet, Salzburg wird wohl über kurz oder lang uneinholbar davon ziehen.

valhalla
Super Star
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Bundesliga 2017/18

Beitrag von valhalla » Fr 23. Feb 2018, 22:56

Nach den ersten drei Runden im Frühjahr ist die Meisterschaft eigentlich entschieden. RB Salzburg gewinnt alle drei Spiele, und die Konkurrenz aus Wien und Graz holt jeweils grade mal zwei bzw. einen Punkt!
Admira/Wacker, LASK und Mattersburg überraschen in den ersten Spielen und schieben sich dadurch in der Tabelle nach oben. St.Pölten "festigt" den letzten Platz, und scheint kaum noch eine Chance zu haben die rote Laterne noch mal abgeben zu können.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste