Finanzierung von Erfolg

Diskussionen über die 5JW der Saison 21/22,
nach deren Ergebnissen in der BL Saison 21/22 die Teilnehmer ausgespielt werden,
welche dann 22/23 in der CL/EL/ECL spielen
Antworten
Benutzeravatar
StevieG
Auswechselspieler
Auswechselspieler
Beiträge: 75
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 14:55
Lieblingsverein: VfL Osnabrück, Celtic

Re: Finanzierung von Erfolg

Beitrag von StevieG » Mi 26. Aug 2020, 21:13

Man darf gespannt sein, ob Messi jetzt von diesen Steuevorteilen profitiert wenn er evtl nach Italien wechselt. War angeblich ja auch ein Grund für Ronaldos Wechsel zu Juve damals.

pielandreas
Jungtalent
Jungtalent
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 06:04
Lieblingsverein: Bayern >München

Re: Finanzierung von Erfolg

Beitrag von pielandreas » Fr 28. Aug 2020, 09:57

100k Euro Steuern im Jahr, egal wieviel man verdient, ist ein Hohn :roll:

pielandreas
Jungtalent
Jungtalent
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 06:04
Lieblingsverein: Bayern >München

Re: Finanzierung von Erfolg

Beitrag von pielandreas » Mo 31. Aug 2020, 15:32

Sind ja nur 750 Millionen Euro

Manchesters Angebot an Messi soll alle Dimensionen sprengen

https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... engen.html

pielandreas
Jungtalent
Jungtalent
Beiträge: 32
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 06:04
Lieblingsverein: Bayern >München

Re: Finanzierung von Erfolg

Beitrag von pielandreas » Mo 16. Aug 2021, 22:30

Bild

Wie kann man bitte im letzten Geschäftsjahr mehr Geld für Gehälter ausgeben als man insgesamt einnimmt? Es sind 103%
Warum darf so ein Verein noch in der CL spielen? Der Staat verzichtet schon auf Steuerzahlungen, klarer Wettbwerbsnachteil gegenüber der Bundesliga

valhalla
Super Star
Beiträge: 1684
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 17:43
Lieblingsverein: Rapid

Re: Finanzierung von Erfolg

Beitrag von valhalla » Di 17. Aug 2021, 16:39

Alles nur Augenauswischerei!! FFP existiert nur am Papier.

Obwohl der Messideal mit Barca ja angeblich an den Vorgaben durch die spanische Liga gescheitert ist, und einige Spieler auf Teile ihres Gehalts verzichten damit die neuen (Depay usw.) auch ihre Gehälter bekommen.
Ich finde es ja sowieso nur lächerlich, dass es innerhalb der EU arbeitsrechtlich die Gleichstellung gibt, aber Steuerrechtlich kocht jeder sein eigenes Süppchen. Damit sind Steuervorteile auch Sandortvorteile, und somit keine Gleichstellung, was ja innerhalb der EU gar nicht sein dürfte ... :roll:
Für mich eines der größten Probleme der EU, damit haben sich z.B. Luxemburg (unter Juncker) und Irland viele Firmensitze geholt. Aber das geht zu weit in die Politik, hier soll es ja um Sport gehen ... wenn auch manchmal einiges Hand in Hand geht.

lg
"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." - Hans Krankl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste